ZurĂŒck
MilchsÀure bei Laktoseintoleranz

MilchsÀure - bei Laktoseintoleranz geeignet?

Wir klÀren dich auf!

ErnÀhrung / 17.04.2020

UnvertrĂ€glichkeiten und besondere ErnĂ€hrungsbedĂŒrfnisse sind ein wichtiges Thema. Deshalb versorgen wir dich in unserem Blog immer wieder mit spannenden Informationen dazu. Diesmal geht es um MilchsĂ€ure. Erfahre, ob MilchsĂ€ure bei Laktoseintoleranz und Milchallergie geeignet ist, was MilchsĂ€ure ĂŒberhaupt ist und wo diese eigentlich vorkommt.

Oft taucht die Frage auf, ob MilchsĂ€ure bei Laktoseintoleranz und Milchallergie unbedenklich ist. MilchsĂ€ure hat mit Milch nur den Namen gemeinsam und hat weder etwas mit Laktose noch mit Milcheiweiß zu tun. Damit ist sie sowohl fĂŒr Laktoseintolerante als auch fĂŒr Milchallergiker gleichermaßen geeignet. Solltest du Laktoseintolernt oder eine Milchallergie haben und das Wort „MilchsĂ€ure“ in einer Zutatenliste finden ist das also völlig unproblematisch.

Wie entsteht MilchsÀure

Sie entsteht bei der sogenannten MilchsĂ€uregĂ€rung, bei der Kohlenhydrate von Bakterien zu SĂ€ure abgebaut werden. Die MilchsĂ€uregĂ€rung wird auch zur Herstellung von Sauermilchprodukten wie Joghurt und Kefir verwendet.

 

MilchsÀure als Konservierungsstoff

Die MilchsĂ€uregĂ€rung wird auch zur Haltbarmachung von Lebensmitteln eingesetzt, wobei MilchsĂ€urebakterien Kohlenhydrate zu MilchsĂ€ure und Kohlendioxid abbauen. Durch die entstandene SĂ€ure wird zum Beispiel Sauerkraut haltbar gemacht.

Als Konservierungsmittel hat diese Art von CarbonsĂ€ure eine lange Tradition, denn sie wird schon seit Jahrhunderten fĂŒr das Einlegen von Lebensmitteln verwendet. Sie senkt den pH-Wert in einem Lebensmittel, dadurch kommt die konservierende Wirkung zustande und das Ansiedeln von Mikroorganismen wird so erschwert. Diese SĂ€ure hat einen eher milden, sĂ€uerlichen Geschmack und wird hĂ€ufig fĂŒr Konserven, SĂŒĂŸigkeiten und GetrĂ€nke verwendet.

 

In welchen Lebensmitteln kommt MilchsÀure vor?

Einige Beispiele:

  • KĂ€se (HĂŒttenkĂ€se, FrischkĂ€se, HartkĂ€se,
)
  • Joghurt, Sauermilch, Kefir
  • Sauerrahm
  • Butter
  • Tomatensaft
  • Sauerkraut
  • Dillgurken
  • Apfelessig

MilchsĂ€ure ist als Zusatzstoff mit der Nummer E 270 fĂŒr alle Lebensmittel zugelassen und gilt als völlig unbedenklich.

 

Ist MilchsÀure vegan?

Bei dem Wort „MilchsĂ€ure“ denken viele zuerst an Kuhmilch, KĂŒhe und tierische Industrie, aber was hat es wirklich damit auf sich?
In der Lebensmittelindustrie benutzte MilchsĂ€ure ist oft vegan, besonders wenn sie zu Produkten zugesetzt wird, die keine Milchprodukte sind. Sie wird von den MilchsĂ€urebakterien aus Zuckerlösungen hergestellt. MilchsĂ€ure selbst ist also kein tierisches Produkt â€“ sie ist ein Abbauprodukt der MilchsĂ€uregĂ€rung. Unter UmstĂ€nden werden MilchsĂ€urebakterien auf einem NĂ€hrmedium herangezogen, das z. B. Milchpulver enthĂ€lt. In diesem Fall ist sie nicht vegan erzeugt.

 

Resch&Frisch hat eine große Auswahl an laktosefreien und auch veganen Produkten. Diese kannst du ganz einfach in unserem Shop filtern, unter anderem findest du dabei unsere KaisersemmelKornstangerlLaugenstangerlSalzstangerl und viele mehr.

Wir haben eine große Auswahl an passenden Produkten fĂŒr dich Resch&Frisch Produkte

Könnte dich auch interessieren