Süßes oder Saures war gestern – bei uns wird es deftig!

Unser köstlicher Burger schmeckt nicht nur gespenstisch gut, sondern ist auch ein kreativer Augenschmaus auf jeder Halloweenparty. Zartes Fleisch in Kombination mit scharfem Senf, würzigem Käse, süßen Zwiebeln, knackigem Gemüse und einem flaumigen Brötchen versprechen ein Geschmacksexplosion der Superlative.

Zutaten (4 Burger):

Halloween-Burger

Gespenstischer Halloween-Burger

  • 500g Rinderfaschiertes
  • 4 Eigelb
  • 1 Dose Mais
  • 4 TL mittelscharfer Senf
  • 4 Zwiebel, 2 davon zum Karamellisieren
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Etwas Öl
  • 4 Scheiben Cheddar
  • 4 Salatblätter
  • 2 Tomaten, in Scheiben
  • 4 Paprika, davon 2 in Streifen geschnitten
  • Selbstgemachte Guacamole
    • 2 Avocados, zerdrückt
    • 1 Tomate, fein gewürfelt
    • Etwas Knoblauchpulver
    • Salz
    • Pfeffer
  • Burgersauce nach Wahl
  • 4 Resch&Frisch Hamburger-Weckerl
    (auch glutenfrei erhältlich)

 

Zubereitung:

  1. Zuerst die Zwiebeln schälen, zwei der vier fein würfeln und zusammen mit dem Faschierten, dem Eigelb und dem Senf in einer Schüssel vermischen
  2. Mit Salz und Pfeffer würzen, die Masse zu vier Burger-Patties formen und kurz kaltstellen
  3. In der Zwischenzeit die Resch&Frisch Hamburger-Weckerl laut Verpackung fertig backen und kurz in einer Stoffserviette oder einem Geschirrtuch nachziehen lassen
  4. Danach die Burger-Brötchen halbieren und dreieckige Augen in den Deckel „schnitzen“
  5. Die Stängel der 4 Paprika entfernen, ein Loch in die Burgerdeckel schneiden und den Stängel hineinstecken
  6. Zwei der vier Paprika in feine Streifen schneiden.
  7. Dann Öl in einer Pfanne erhitzen und die Patties von beiden Seiten kräftig anbraten. Kurz bevor die Burger gar sind, auf jeden eine Scheibe Cheddar Käse legen und schmelzen lassen.
  8. Währenddessen die übrigen beiden Zwiebeln in feine Streifen schneiden.
  9. Etwas Butter in einer beschichteten Pfanne schmelzen und die Zwiebeln mit ca. 4 EL braunem Zucker darin karamellisieren.
  10. Die untere Hälfte des Burger-Brötchens mit selbstgemachter Guacamole (Avocado, Tomaten, Knoblauchpulver, Salz & Pfeffer) bestreichen.
  11. Der Reihe nach die Brötchen mit jeweils 2 EL Mais, einem Salatblatt, zwei Tomatenscheiben, den gebratenen Burger-Patties, den karamellisierten Zwiebeln und den Paprikastreifen belegen.
  12. Zum Schluss mit etwa 1-2 EL Burgersauce nach Wahl toppen und den Burgerdeckel daraufsetzen.
  13. Reinbeißen und genießen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.