Zum Inhalt wechseln
    Resch & Frisch  Back's Zuhause ... Presse Bäckerei Flöckner
    Header Presse

    Bäckerei Flöckner

    Neuer Eigentümer analysiert Filialnetz und Produktionsstandort

    Bild Josef Resch

    Nach der mehrheitlichen Übernahme des Salzburger Traditionsbäckers Flöckner durch Resch&Frisch laufen die Analysen zur Hebung von Synergiepotentialen auf Hochtouren. Im Mittelpunkt stehen dabei das Filialnetz und der Produktionsstandort.

    „Aufgrund unserer langjährigen Partnerschaft im Bereich Gastronomiebelieferung und beim Heimzustellservice Back’s Zuhause kennen wir das Unternehmen Flöckner natürlich, das ist in der jetzigen Situation sicher hilfreich. Jetzt geht es um die detaillierte Analyse zur bestmöglichen Abstimmung unserer Aktivitäten“, erklärt Josef Resch, Geschäftsführer und Eigentümer von Resch&Frisch. Vor allem das Filialnetz – Flöckner betreibt 16 Standorte in der Stadt Salzburg – und der Produktionsstandort stehen dabei im Fokus.

    „Wir beurteilen jeden einzelnen Standort hinsichtlich seiner Rentabilität und seines Marktpotentials. Um im so harten Wettbewerb langfristig bestehen zu können, müssen wir jede Chance zur Verbesserung nutzen“, betont Resch. Ob alle bestehenden Standorte erhalten bleiben, kann noch nicht endgültig beurteilt werden. Aber auch neue Standorte sind durchaus möglich. „Ich denke, dass wir bis spätestens Ende März Klarheit haben.“

    Auch der Produktionsstandort wird genau untersucht. Hier geht es vor allem um die Hebung von Synergieeffekten und um die Abstimmung der Fertigung in Salzburg mit den modernen Produktionsanlagen von Resch&Frisch. „Wir müssen uns sehr genau überlegen, wo wir unsere Produkte am effizientesten herstellen können. Letztendlich geht es darum: Wie können wir unseren Kunden ein Top-Produkt zu wettbewerbsfähigen Preisen anbieten“, so Resch.