Zum Inhalt wechseln
    Resch & Frisch  Back's Zuhause ... Presse Presse - Detailseite
    Header Presse

    Resch&Frisch Bilanz 2014

    27.02.2015  | Presseaussendungen

    R&F bilanziert mit 116 Mio. Euro

    Im Geschäftsjahr 2014 konnte die Unternehmensgruppe Resch&Frisch den Umsatz leicht ausbauen. Im Vergleich zum Vorjahr stieg er um rund 1,0 Prozent und liegt nun bei 116 Mio. Euro (Plan: 118 Mio. Euro).

    „Die Wintersaison 2013/14 sowie auch die Sommersaison 2014 stellten die gesamte Tourismusbranche vor Herausforderungen. Unsere Qualitätsstrategie hat uns aber auch in dieser Zeit gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, so Josef Resch.

     

    Sicherer Arbeitsplatz für 1.300 Menschen

    Die Zahl der MitarbeiterInnen liegt per Ende 2014 bei 1.320. Rund 800 davon sind in Oberösterreich beschäftigt.

     

    Österreichische Qualität und engagierte Rohstoffpolitik

    „Wirtschaftlich unsichere Zeiten führen dazu, dass Kunden verstärkt auf ehrliche und qualitativ hochwertige Produkte mit Rohstoffen aus Österreich zurückgreifen“, sagt Josef Resch. Unser Qualitätssicherungsprogramm „Genuss – mit Sicherheit!“ gewährleistet Regionalität, Nachvollziehbarkeit, lückenlose Kontrolle, gentechnikfreies Saatgut und keine Vermischungen. Damit kann bei jedem Gebäck die Herkunft des Ursprungsgetreides nachgewiesen werden. Mehr als 350 österreichische Landwirte sind jahrelange Resch&Frisch-Vertragspartner und bürgen dafür mit ihrem Namen.

     

    Highlights aus den drei Vertriebsbereichen

    Gastro-Schiene weiter auf Expansionskurs

    Das Interesse am Resch&Frisch-Gastro-System ist ungebrochen – seit mehr als 25 Jahren setzen vom traditionellen Wirtshaus bis zu bekannten Kunden wie dem Hotel Sacher, dem Hotel Imperial, dem Café Landtmann in Wien, Stanglwirt in Going, Schloss Fuschl, dem Intercontinental in Berlin, der Brauerei Forst in Südtirol oder McDonalds auf Top-Qualität aus Österreich. Inzwischen beliefert der Welser Bäckereibetrieb rund 16.500 Gastronomie- und Hotelleriebetriebe in acht Länder (Österreich, Deutschland, Italien, Schweiz, Luxemburg, Tschechien, Slowakei, Slowenien).

    Trotz des schlechten Wetters im Jahr 2014 (Winter – Schneemangel, Sommer – viel Regen) konnte der Umsatz in diesem Bereich nahezu auf Vorjahresniveau gehalten werden.

    „Im heurigen Jahr sind wir nach den ersten beiden Monaten sehr optimistisch – herrliches Wetter und gute Buchungslagen lassen die Nachfrage nach unseren Produkten steigen “, freut sich Josef Resch über die Entwicklung.

    Der Markt Ober-Italien gibt Anlass zur Freude. Resch&Frisch wird im Frühsommer die erste Niederlassung in Italien eröffnen (Nähe Vicenza). Von dort aus werden nicht nur die Gastronomie- und Hotelleriebetriebe der oberen Adria beliefert, auch Städte wie zB Verona stehen im Fokus. Die Messe „Tuttofood“ in Mailand Anfang Mai soll weitere Kunden bringen.

    Weiters laufen erste Tests in Belgien, auch hier besteht großes Interesse am Resch&Frisch-System.

    Back's Zuhause erobert weitere Haushalte in Österreich und Bayern

    Das Vertriebskonzept von Back’s Zuhause mit kostenloser Hauszustellung hat sich gut etabliert und beliefert bereits mehr als fünf Prozent der österreichischen Haushalte regelmäßig.

    Auch im bayrischen Raum ist der Zuspruch sehr groß, regionale Produktanpassungen, beispielsweise im Laugengebäck-Bereich wurden vorgenommen.

    Insgesamt können die Kunden aus mehr als 140 Produkten (Brot, Gebäck, Mehlspeisen, Snacks und Pizza) wählen, ob im Produktkatalog oder im Online-Shop, welcher sich in den letzten Jahren sehr gut entwickelt hat und bereits rund zehn Prozent des Umsatzes ausmacht.

    Anfang Mai kann Resch&Frisch der enorm großen Nachfrage nach glutenfreien Produkten in ganz Deutschland mit einem neuen „Online-Shop für glutenfreie Produkte“ gerecht werden. „Weiters werden wir als Aussteller am Weltzöliakie-Tag in Leipzig am 16. Mai teilnehmen“, erläutert Josef Resch.

    Bereich Einzelhandel OÖ und Salzburg

    Mitarbeiter als Brotexperten - Herkunft Österreich im Fokus

    18 eigene Bäckerei-Konditorei-Café Filialen im Großraum Oberösterreich und 11 Filialen in Salzburg unter der Marke Flöckner behaupten sich auf einem stark umkämpften Markt.

    „Jeder Supermarkt und jeder Diskonter führt bereits frisches Brot und Gebäck. Durch die Frische alleine kann man sich als Bäckerei-Fachgeschäft nicht mehr abheben“, sagt Josef Resch. Daher wurde ein neues Sortiment für bewusste Ernährung und Lebensmittel-Unverträglichkeiten entwickelt und verstärkt in Mitarbeiterschulungen investiert. Gemeinsam mit der Bundesinnung der Lebensmittelgewerbe wurde Ende 2013 eine neue Ausbildung am WIFI Linz installiert. Der Stellenwert von Brot und Gebäck soll gehoben werden und die Fach-Beratung der Kunden steht im Fokus.

    Zahlreiche unserer MitarbeiterInnen sind bereits Brotexperten und haben ihr Diplom erhalten. Ähnlich wie bei  Wein- und Käsesommeliers soll die Wertigkeit von Brot und Gebäck und die Herkunft der Rohstoffe den Kunden nähergebracht werden.

    Filialen in Oberösterreich

    Anfang 2015 wurden zwei Bäckerei-Konditorei-Filialen der Firma Heindl, Naarn, in Ebelsberg und Asten, übernommen. Der bisherige Eigentümer Maximilian Heindl wollte sich auf sein Handwerk konzentrieren und wird künftig nur mehr seinen Standort in Narrn betreiben.

    „Im Filialbereich sehen wir im Zentralraum Oberösterreich noch Potenzial und werden daher unser Filialnetz an attraktiven Standorten mit zukunftsorientieren Filialkonzepten weiter ausbauen“, so Josef Resch.

    Filialen in Salzburg

    In Salzburg geht man nach einer Konsolidierungsphase wieder optimistisch in die Zukunft. „Der Markt birgt großes Potenzial und dieses werden wir nutzen“, zeigt sich Josef Resch zuversichtlich. Unter dem Namen „Flöckner – Brotzeit to go“ haben wir Ende 2014 eine neue Filiale in der Stadt Salzburg eröffnet.  Hier werden Snacks zum Sofortverzehr auf Stehplätzen bzw. zum Mitnehmen angeboten. Neben veredelten Broten liegt der Fokus auch auf Gebäck mit Leberkäse sowie Getränken to go.

     

    Unternehmenskennzahlen Resch&Frisch im Überblick


    Umsatzentwicklung (Österreich und Deutschland)
     

    2007:78,0 Millionen Euro
    2008:86,5 Millionen Euro
    2009:89,1 Millionen Euro
    2010:92 Millionen Euro
    2011:

    100 Millionen Euro

    2012:106,5 Millionen Euro
    2013:115,3 Millionen Euro
    2014:116 Millionen Euro
    2015:118 Millionen Euro geplant

     Geschäftsbereich "Back's Zuhause"

    • 150.000 Privatkunden in Österreich und im süddeutschen Raum
    • 9 Niederlassungen - 3 Eigen- und 3 Partnervertriebsfirmen mit Sitz in OÖ, NÖ, Steiermark, Salzburg und Tirol sowie 3 Substellen; erste Niederlassung in D (Regensburg)

    Geschäftsbereich "Gastro"

    • 16.500 Kunden in Ö, D, Schweiz, Luxemburg, Tschechien, Slowakei, Slowenien
    • 20 Vertriebseinheiten in Ö und D

    Geschäftsbereich "Einzelhandel"

    • 28 Filialen in OÖ und 11 Filialen in Salzburg Stadt
    • 8 mobile Filialen

     Mitarbeiter

    2006:864
    2007:935
    2008:970
    2009:959
    2010:

    970

    2011:1.097
    2012:1.133
    2013:1.337 (per 01.01.2013 inkl. Flöckner)
    2014:

    1.320

     

    Fuhrpark

    • Tiefkühl-Autos in Ö und D: 172
    • Fuhrpark gesamt: 380 LKW & PKW

    Für Fragen steht zur Verfügung

    Resch&Frisch Holding GmbH
    Bereichsleitung MSQM / Unternehmenskommunikation
    Frau Mag. Sabine Schgör
    Schloßstraße 15
    4600 Wels

    Tel.: +43 (0) 7242 / 2005-2120
    Mobil: +43 (0) 676 / 88 2005-270
    E-Mail: s.schgoer@resch-frisch.at