Schlagwort-Archive: Genuss – mit Sicherheit!

Weltwassertag

Drei simple Atome und größte Bedeutung für das Leben und die Welt, das ist Wasser. 2 Atome Wasserstoff binden ein Atom Sauerstoff – ohne Wasser kein Leben. In Österreich haben wir das Glück, von Natur aus viel und extrem gutes Wasser zu haben. Mindestens 1,5 Liter sollte ein Mensch trinken, um Flüssigkeitsverluste zu ersetzen. Und: der Körper…

Weiterlesen ...

Feldkontrolleur – Hans-Peter Hofinger im Einsatz

Das neue Jahr beginnen wir einmal anders und stellen statt einem unserer Landwirte Hans-Peter Hofinger vor. Er ist einer von unseren zwei Feldkontrolleuren. Heuer wird er ca. 250 von rund 400 Landwirten besuchen, mit ihnen sprechen, Hof und Felder kontrollieren. Er schaut sich die Anbauaufzeichnungen an, ob alles nach unseren Wünschen umgesetzt wurde. Und er…

Weiterlesen ...

Einmal Service für den Körper bitte!

Sie vernachlässigen Ihr Auto – das Öl wird nicht nachgefüllt, die Scheibenwischanlage ist leer und das letzte Service ist bereits schon länger her. Würden Sie sich wundern, wenn Ihr Auto eines Tages streikt und Sie nicht mehr in die Arbeit fährt? Wahrscheinlich nicht. Wieso also wundern, wenn der Körper mal streikt obwohl man ihn bewussterweise…

Weiterlesen ...

Bauer des Monats – Familie Hauptmann

Familie Hauptmann baut bereits seit 10 Jahren beste Kürbisse an. Mit den Kürbiskernen werden unsere beliebten Klassiker wie unser Kürbiskernweckerl zu einem echten, heimischen Genuss. Zeit, dass wir Ihnen ein paar Fragen stellen 🙂   1. Was bauen Sie für Resch&Frisch an? Auf unserem Betrieb bauen wir Ölkürbisse zur Gewinnung von Kürbiskernen für Resch&Frisch an. Die…

Weiterlesen ...

Bauer des Monats – Thomas Zügner

Thomas Zügner ist Resch&Frisch-Bauer der ersten Stunde. Sein hofeigenes Kürbiskernöl wurde heuer auf der Ab-Hof-Messe in Wieselburg mit Gold ausgezeichnet. Außerdem züchtet er wunderschöne arabische Pferde!   1. Was bauen Sie für Resch&Frisch an? derzeit Kürbiskerne (Ölkürbis) 2. Seit wann sind Sie Resch&Frisch-Landwirt? von Anfang an … 3. Das schätze ich an meinem Beruf ……

Weiterlesen ...