Gewichte (02)Popeye hatte gar nicht so Unrecht, als er büchsenweise Spinat verdrückte. Die Tatsache, dass Popeye überhaupt so gerne Spinat verzehrte, basierte auf der damaligen Annahme, dass dieser sehr eisenreich sei und ihn dadurch stärker machen würde. Der hohe Eisengehalt stammte jedoch aus der Analyse von Spinatpulver – frischer Spinat hat deutlich mehr Wasser und demnach um ca. ein zehnfaches weniger Eisen als ursprünglich angenommen.

Muskelaufbau – blutdrucksenkend – appetitzügelnd

Dennoch gelang es einem schwedischen Forscherteam die muskelaufbauende Ernährungsweise von Popeye zu bestätigen. Durch die Nitrate werden die Mitochondrien in den Muskelzellen genährt. Diese sind Kraftwerke in den Zellen – sie produzieren Energie. Dadurch kann der Sportler mit weniger Sauerstoff die gleiche Leistung erbringen. Nitrate werden außerdem im Körper zur Produktion von Stickstoffmonoxid verwendet – dieses ist offenbar entzündungshemmend, erweitert die Blutgefäße und kann den Blutzuckerspiegel positiv beeinflussen. Nitrat ist uns oft nur negativ bekannt, da es im Spinat zu Nitrit umgewandelt werden kann. Dieses kann sich mit Eiweiß zu gesundheitsschädigenden Nitrosaminen verbinden. Wärme – zum Beispiel beim Aufwärmen, zu langem Kochen oder der Lagerung bei zu warmen Temperaturen – kann die Nitritbildung begünstigen. Mit einer raschen Abkühlung nach dem Kochen spricht jedoch wenig gegen das Wiederaufwärmen von Spinat, lediglich Kleinkindern sollte man ihn aufgrund des geringen Körpergewichtes nicht geben.

In letzter Zeit sprechen immer mehr Studien dafür, dass die positiven Effekte des Nitratkonsums überwiegen.  Eine weitere veröffentlichte Studie von Forschern der schwedischen Universität Lund stellte außerdem fest, dass Spinatextrakt Heißhungerattacken reduzieren und beim Abnehmen helfen kann.

Trotz dieser sehr beeindruckenden Testergebnisse sind noch einige Fragen offen, zum einen gibt es keine Langzeitstudien bezüglich einer dauerhaft positiven Wirkung, zum anderen kann der Körper die diätetische Wirkung nur beim Spinatextrakt und nicht beim Spinat erreichen.

Spinat in unserer Küche

Pizza Spinaci

Pizza Spinaci

Wunderwirkung hin oder her – wir lieben einfach alles was mit Spinat ist. Sei es nun Spiegelei mit Kartoffeln und Spinat, eine leckere Spinat-Feta-Quiche oder Spinatknödel – daran können wir uns gar nicht sattessen. Meine Kollegin Kathrin hat eine köstliche Pizza Spinaci gemacht – das Rezept dafür finden Sie hier. Außerdem überzeugt uns der kalorienarme Spinat sowieso mit seinem hohen Gehalt an Kalium, Calcium und Vitamin C. So sagt schon der Volksmund ganz richtig: „Spinat ersetzt eine halbe Apotheke“.

Wie essen Sie Spinat am Liebsten?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.