In der Weihnachtszeit nicht zunehmen – so gelingt´s

Die Adventzeit ist wohl die kalorienreichste Zeit im Jahr. Lebkuchen, Schokonikolos, Punsch und Glühwein, Christstollen und nicht zu vergessen die köstlichsten aller Kalorienbömbchen: Weihnachtskekse. Zu Weihnachten NICHT zuzunehmen scheint unmöglich. DIe kalte Jahreszeit lässt uns zudem lieber auf der Couch verweilen als ein Ausdauertraining in der kalten Winterluft zu absolvieren. Dennoch: Mit ein paar Tricks entgehen…

Weiterlesen ...

BloggerInnenfrühstück in unserer Liebesbrot-Filiale

Ein voller Erfolg war unser erstes Resch&Frisch-BloggerInnenfrühstück in unserer Liebesbrot-Filiale. Neun super sympathische Bloggerinnen trafen sich mit uns zum leckeren Brunchen und Plaudern über die Social-Media-Welt. Ein reger Austausch fand neben all den Köstlichkeiten statt. Mit einer exklusiven Brotverkostung haben wir unsere Bloggerinnen überrascht und konnten so auch wertvolles Feedback für uns sammeln. So viel…

Weiterlesen ...

Resch isst … in Oberösterreich!

Oberösterreich – das Herz von Resch&Frisch. Hier, genauer gesagt, in Wels entstand vor über 90 Jahren die erste Resch&Frisch Produktion, damals noch eine Ein-Mann-Produktion. Der Großvater von unserem heutigen Besitzer Josef Resch, Peter Resch, übernahm mit seiner Gattin Maria eine kleine Bäckerei. Nach und nach wurde die Bäckerei immer größer und so entstand 1975 die erste Filiale…

Weiterlesen ...

Desserts – süße Trends für Naschkatzen

Ein süßes Dessert ist stets der Höhepunkt eines gelungenen Menüs. Ob Eis, Kuchen, Torte, Mousse, Sorbet, Soufflé, Muffin, Cookie oder süße Knödel, ob fruchtig, sahnig, cremig oder schokoladig – das Dessert ist die Visitenkarte eines guten Restaurants. Ist die Dessertkarte langweilig und antiquiert, hat auch der Rest meist nicht viel zu bieten.   Natürlich gibt…

Weiterlesen ...

Jetzt müssen wir die Suppe auslöffeln …

… denn sie schmeckt vor allem im Herbst besonders gut! Ob Kürbis, Kartoffel, Kohlrabi oder verschiedenstes Gemüse – eine Suppe wärmt und tut auch der Seele gut. Doch wieso heißt es eigentlich, man muss die Suppe auslöffeln, wenn man sich was eingebrockt hat? Das Wort Suppe geht auf das Westgermanische zurück, ursprünglich wurde eingebrocktes Brot oder…

Weiterlesen ...