Fast-Food und Burger sind beliebter denn je! Sich vegan zu ernähren und dabei in einen saftigen Burger beißen geht nicht? Falsch! Wir haben für Sie fleischlose Burger-Patties, die auch richtig gut schmecken.

Die Zubereitung geht super schnell, gelingt jedem & ist außerdem noch richtig gesund. Damit werden Sie im Handumdrehen zum veganen Spitzenkoch und ausgedehnten Schlemmereien mit gutem Gewissen steht nichts mehr im Wege. Perfekt für diese Kreation eignet sich unser Hamburger-Weckerl.

Zutaten Burger-Patties:  

  • 400 g Kidneybohnen (aus der Dose)
  • 100 g braune Champignons
  • 1 kleine Zwiebel
  • getrocknete Tomaten
  • 1 kleine rote Paprika
  • 6 EL Olivenöl
  • 1/2 TL scharfes Paprikapulver
  • Salz, Pfeffer, Kräuter grob gehackt
  • 9 EL Hirse- oder Haferflocken

Zubereitung:

Die Bohnen kalt abwaschen und lange genug abtropfen lassen. Champignons und Paprika waschen und klein würfeln. Anschließend Olivenöl erhitzen und Gemüse leicht anbraten. Mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen und bissfest garen.

Die Bohnen in eine Schüssel geben und mit dem Pürierstab zerkleinern. Gemüse, Kräuter und 5 EL Hirseflocken zugeben und gut vermischen. Falls die Masse noch zu weich ist, einfach noch mehr Hirseflocken hinzufügen.

Die restlichen Hirseflocken auf einen flachen Teller geben. Aus der Gemüsemasse Kugeln formen und flach drücken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Burger-Patties bei nicht zu hoher Temperatur von beiden Seiten anbraten.

Die fertigen Patties in unseren Hamburgern servieren und je nach Belieben noch mit frischem Gemüse und knackigen Salatblättern verfeinern. Ein Muss dazu sind selbstgemachte Pommes aus dem Backrohr.

Tipp: Dazu passt hervorragend selbstgemachte Guacamole oder auch eine einfache Erdnussbuttersauce.

Gutes Gelingen!

Das Rezept wurde für Sie erstellt von Eva Beneder, Marketingmanagement Gastro

 Foto_Eva2

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.