Nebelschwaden durchziehen die Täler, die Tage werden immer kürzer, die benötigte Jacke immer dicker und Melancholie über den viel zu schnell vergangenen Sommer keimt auf. Wir mögen ihn trotzdem – den Herbst! – Die beeindruckende Farbenpracht, die sich über die Wälder legt, die Nebelschwaden, auf die man vom Berg aus hinabsehen kann, während man selbst die wärmende Herbstsonne genießt oder die grauen Herbsttage, an denen man es sich ohne schlechtes Gewissen mit einer Tasse Tee oder Kaffee in den eigenen vier Wänden gemütlich machen kann!

Außerdem bietet der herbstliche Garten viele knackige und aromatische Gaben. Dazu zählen  Lauchgewächse wie Zwiebel oder Lauch, Knollenfrüchte wie Rote Beete, Karotten oder Kartoffeln oder auch Kohlgewächse und Salate wie Vogerlsalat (=Gewöhnlicher Feldsalat) und Endiviensalat.

Wir stellen Ihnen heute drei einfache Rezepte für köstliche, herbstliche Aufstriche vor. Einen Kartoffelkäse, oder „Erdäpflkas„, wie er in Oberösterreich umgangssprachlich genannt wird, einen cremigen Linsenaufstrich sowie einen nussigen Kürbiskernaufstrich.

Kartoffelkäse

Zutaten

250 g mehlige Kartoffeln

150 g Sauerrahm

1 kleine Zwiebel

Salz und Pfeffer

Zum Garnieren: Schnittlauch, Pfeffer

Zubereitung

Die Kartoffeln kochen, schälen und am besten noch heiß durch eine Presse drücken – mit einer Gabel zerdrücken funktioniert auch sehr gut. Etwas abkühlen lassen, währenddessen die Zwiebel schälen und fein schneiden. Anschließend alle Zutaten miteinander vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schnittlauch oder Kresse runden den Kartoffelkäse ab.

Passt sehr gut zu Dinkel-Vollkornbrot oder auch zu unserem Rustikalen Wurzelweckerl.

Wissenswertes

Das in Kartoffeln enthaltene Eiweiß ergänzt sich perfekt mit dem in Getreideprodukten enthaltenen und kann hervorragend in hochwertiges, körpereigenes Eiweiß umgebaut werden (= biologische Wertigkeit). Daher ist die Kombination von Kartoffelkäse mit Brot oder Gebäck, am besten aus Vollkornmehl, sehr empfehlenswert! Der beachtliche Gehalt an Mineralstoffen und Vitaminen macht die Kartoffel zu einem kalorienarmen Nährstofflieferanten, der es in sich hat.

Linsenaufstrich

Zutaten

200 g rote Linsen, 600 ml WasserWeckerl2_final

2 mittelgroße Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 1 große Karotte, 3 EL Öl

1 TL Currypulver, 1/2 TL Kreuzkümmel, 1/2 TL Majoran, 1 TL Chiliflocken, 1 TL Limettensaft, Salz, Pfeffer

Zum Garnieren: Zwiebelringe, Kresse, Chiliflocken nach Belieben

Zubereitung

Die Linsen gründlich waschen, mit ungesalzenem Wasser zustellen und ca. 25 min leicht kochen lassen. Danach abseihen, abtropfen lassen und in eine Rührschüssel geben.

Geschälte und gehackte Zwiebel- und Knoblauchstücke in Öl anrösten, mit der gehobelten Karotte zu den Linsen geben und vermengen. Den Aufstrich mit den Gewürzen sowie Limettensaft abschmecken und pürieren.

Beim Anrichten nach Belieben mit Zwiebelringen, Kresse und Chiliflocken garnieren. Dazu passen hervorragend Walnussweckerl oder Dinkel-Vollkornweckerl.

Wissenswertes

Auch Linsen und andere Hülsenfrüchte verfügen über einen hohen Gehalt an hochwertigem Eiweiß. Zudem haben Linsen einen hohen Ballaststoffgehalt und enthalten viele komplexe Kohlenhydrate. Daher lassen diese Hülsenfrüchte den Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigen und bewirken eine geringe Insulinausschüttung. Der Ballaststoffanteil bewirkt eine lang anhaltende Sättigung.

Die Schärfe des Chili wird als Schmerz wahrgenommen, wodurch das Gehirn Endorphine, umgangssprachlich auch als Glückshormone, bezeichnet, ausschüttet. – Ideal gegen den Herbstblues!

Kürbiskernaufstrich

Zutaten

Kürbiskernaufstrich125 g Topfen 20 % F.i.T., 1 EL Joghurt 3,6% Fett

3 EL Kürbiskerne, 2 TL Kürbiskernöl, 1/2 Zehe Knoblauch

Zitronensaft, Salz und Pfeffer

Zum Garnieren: Kürbiskerne

Zubereitung

Topfen und Joghurt miteinander vermischen, sodass eine cremige Masse entsteht. Die Kürbiskerne fein hacken oder vermahlen und ohne Öl in einer Pfanne kurz anrösten. Knoblauch pressen.

Alle Zutaten miteinander verrühren und mit ein paar Spritzern Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Kürbiskernen garniert ein köstlicher Hingucker!

Schmeckt gut zu rustikalem Gebäck – gustieren Sie doch etwas in unserem Online-Shop.

Wissenswertes

Kürbiskerne enthalten eine geballte Ladung an Vitaminen und Mineralstoffen. In der Naturheilkunde sind sie vor allem bekannt für ihre positive Wirkung bei Prostata- und Blasenbeschwerden. Nicht umsonst spricht man von kerngesund.

 

Welche Speisen dürfen bei Ihnen im Herbst nicht fehlen?

 

Kommentare

  1. Sarah sagt:

    Kürbis ist nicht meines, aber den Linsenaufstrich muss ich mal ausprobieren. Für den Kartoffel-Käse-Aufstrich benütze ich keine Presse. Ich verwende dazu einen Standmixer von vitality4life.de. Da kann ich gleich alles zusammenwerfen und durchmixen, anstatt zuerst zu pressen und dann zu rühren 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.